Zur GalerieHacklisteZur StartseiteRegistrierungMitgliederlisteLexikon
Häufig gestellte Fragen SpieleLink UsUnsere PartnerSuche

Rollende Schnatterbude » Lexikon » Begriff "Myalgien" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Begriff "Myalgien"
Myalgie
Synonyme: Muskelschmerzen - Myalgien, Infektionen, Diabetes Mellitus

Myalgie ist der medizinische Fachbegriff für Muskelschmerz.

Muskelschmerzen (Myalgien) sind in der Regel harmlos, und werden z. B.
durch Muskelverspannungen durch Verspannungszustände sowie Fehlbelastungen und Muskelverletzung Sport ausgelöst.

Seltener stecken Krankheiten des Skeletts, Muskelerkrankungen oder Erkrankungen des Nervensystems dahinter.

Myalgien treten auch häufig als Symptom bei den verschiedensten Krankheiten auf z. B.bei vielen Infektionen :

* Erkältungskrankheiten durch eine Infektion mit Adenoviren oder Coxsackie-Viren des Typs B4 und B3 (sog. Bornholm-Krankheit),
* der eigentlichen Grippe (Influenza),
* der durch Zeckenbiss übertragenen Babesiose und Ehrlichiose
* der von Ratten, Mäusen, Haus- und Wildtieren übertragenen .Leptospirose,
* der Trichinose (Wurmerkrankung)
* der Malaria und
* dem im ganzen Mittelmeerraum vorkommenden familiären Mittelmeerfieber.

Auch bei vielen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und Vaskulitiden treten im Krankheitsverlauf häufig Muskelschmerzen auf.

Bei der Polymyalgia rheumatica ,
dem eosinophilen Myalgie -Syndrom (bei einer Therapie mit L-Tryptophan) und
dem Fibromyalgie -Syndrom

ist der Muskelschmerz als Leitsymptom für die Diagnostik sogar wegweisend.

Wann am besten zum Arzt?

Wenn regelmäßig Muskelkrämpfe z. B. in der Wade, im Fuß oder Schienbein auftreten ----> können evtl Anzeichen eines noch nicht entdeckten
oder schlecht eingestellten Diabetes mellitus sein oder eine Venenentzündung

Wenn nach Auslandsreisen Fieber und Muskelschmerzen auftreten

Nach einem Zeckenbiss ----> wenn es zu einem Ziehen in der Muskulatur kommt oder Fieber, Schwellung der Lymphknoten u/o Nackensteife

Muskelschmerzen zusammen mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, steife Gelenke

HINWEIS:
Kommt noch ein Kraftverlust, eine Muskelschwäche hinzu, ---> dann kann es sich um eine entzündliche Muskelerkrankung (z. B. Myositis)
oder eine Erkrankung des Nervensystems (z. B. Multiple Sklerose ) usw. handeln

Merksatz:
Es gibt keine Myopathie ohne Muskelschwäche
Ein muskuläre Hypertrophie (Zunahme der Muskelkraft) spricht gegen eine Myopathie.
Menü

Zeige alle Versionen

Informationen
bekannte Wortvarianten: Muskelschmerzen,Myalgien

Datum: 02.07.2015 - 14:42 Uhr
Autor: Rose


Lexikon 2.2 © by digiPo.de

Style by Allison Design by sun http://wbblitestyles.com Rollenden Schnatterbuden-Style is designed by Ariane und Manuela
radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1272 | prof. Blocks: 1543 | Spy-/Malware: 15145
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Forumhosting bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH